Gutachten / Zustandsberichte

RE-Aufzugsplanung erstellt sowohl individuelle Bestandsaufnahmen als auch Gefährdungsbeurteilungen für Ihren Aufzug. Wenn Sie wissen möchten, ob Ihre Aufzugsanlage dem Stand der Technik entspricht und ob eine Sanierung sinnvoll ist, sprechen Sie mit uns.
Von uns erhalten Sie eine unabhängige Expertenmeinung, zum Zustand Ihres Aufzuges und dem Preis-/Leistungsverhältnis Ihres Wartungsvertrages.

Prüfung des Anlagenzustandes

  • Allgemeinzustand, Verschleiß, Reparaturbedarf
  • Abweichungen zum „Stand der Technik“ (gesetzliche Vorschriften)
  • Fahrkomfortmessungen

Beurteilung des Wartungszustandes

  • Kontrolle der Wartungsleistung, Sauberkeit und Einhaltung der vertraglichen Leistungen und Wartungsintervalle
  • Ermittlung von Modernisierungsbedarf

Gewährleistungsabnahmen

  • Prüfung der Aufzugsanlagen zum Ablauf der Gewährleistungszeit

Erstellen von Gefährdungsbeurteilungen gemäß BetrSichV und TRBS 1111 

Betreiberpflichten
Die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) ist 2015 aktualisiert worden. Sie regelt die Sicherheit und den Gesundheitsschutz bei der Bereitstellung von Arbeitsmitteln und deren Benutzung, die Sicherheit beim Betrieb von überwachungsbedürftigen Anlagen sowie die Organisation des betrieblichen Arbeitsschutzes.

Für Sie als Betreiber einer Aufzugsanlage entsteht daraus die Verpflichtung, eine Gefährdungsbeurteilung Ihrer Aufzüge durchführen zu lassen. Der sicherheitstechnische Zustand und die sicherheitstechnische Ausrüstung der Anlage sind nach dem Stand der Technik zu bewerten und erforderliche Prüffristen sind zu ermitteln.
Die festgestellte Mängel sind dann, abhängig von der Priorität, in festgelegten Zeiträumen zu beseitigen.

Nach unserer Gefährdungsbeurteilung erhalten Sie eine detaillierte Übersicht der festgestellten Mängel und Gefährdungen nach aktuellem Stand der Technik.

Auf Wunsch erarbeiten wir für Sie ein Konzept über die erforderlichen Maßnahmen zur Beseitigung der Mängel mit detaillierter Kostenberechnung.

Gutachten Zustandsberichte